Ihr Suchergebnis für: ""

FÜR UNSER LINDLAR

fair, innovativ, verwurzelt.

Als gebürtiger Berghausener habe ich es nie für möglich gehalten, mal in Lindlar zu landen. Scheel und Berghausen liegen zwar nur etwa 3 km auseinander, doch gefühlt trennen sie Welten. Meine Frau und die Scheeler*innen lehrten mich dann eines Besseren. Seit fast 30 Jahren lebe ich mit meiner Frau nun in Scheel und wir sind im Vereins- und Dorfleben rund um Frieligsdorf und Scheel fest verwurzelt.

Seit 2009 bin ich Mitglied der SPD und seit dieser Zeit auch engagiert im Gemeinderat. Bevor ich als Baudezernent nach Minden wechselte, war ich viele Jahre Bauamtsleiter des Oberbergischen Kreises und habe viele Projekte entwickelt, begleitet und umgesetzt, unter anderem das :metabolon. Umwelt- und Klimaschutz sind zwei meiner wichtigsten Themen, ebenso wichtig ist aber die Planung der weiteren Entwicklung Lindlars – ob Gewerbe oder Wohnungsbau.

Ich wünsche mir, dass sowohl Wohnungen und Grundstücke, aber auch die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs für die Lindlarer*innen bezahlbar und fair ist.

Kurz um: Lindlar soll für alle Menschen, egal ob jung oder alt, arm oder reich, eine attraktive Gemeinde sein.

WER ICH BIN

Lutz, 63 Jahre, Ehemann, Vater, Radfahrer, Zuhörer, Kümmerer, fest verwurzelter Scheeler, Bau-, Planungs- und Umweltdezernent, Ratsmitglied und Ehrenamtler.

WARUM ICH SPD-MITGLIED BIN

Ich war schon vor meinem Eintritt 2009 in die SPD ein politischer Mensch, die Frage war damals nur: will ich mich im System engagieren oder außerhalb. Die SPD war damals wie heute die Partei, mit der ich mich am meisten identifiziere und ich teile ihre Grundwerte.

WOFÜR ICH MICH EINSETZE

Als euer Ratsmitglied möchte ich vor allem die Themen Erhalt der sozialen Infrastruktur und den Klimaschutz im Rahmen einer Klimaoffensiv-Strategie für die Zukunft aller Lindlarer*innen in den Vordergrund stellen.