Ihr Suchergebnis für: ""

FÜR UNSER LINDLAR

pragmatisch, couragiert, engagiert.

Bereits in der Schule fesselte mich alles rund um Politik. In der neunten Klasse behandelten wir im Geschichtsunterricht die Zeit vor dem zweiten Weltkrieg. Als ich die Rede des damaligen SPD-Abgeordneten Otto Wels zum Ermächtigungsgesetz der NSDAP gehört habe, bekam ich eine Gänsehaut. „Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht.“. Er sprach von Zivilcourage, dem Mut den Mund aufzumachen, von Widerstand gegenüber Ungerechtigkeiten und der Pflicht Verantwortung zu übernehmen. Von da an war auch ich fest entschlossen Verantwortung zu übernehmen und mich für Gerechtigkeit und meine Überzeugungen, aber auch besonders für die Jugendlichen in Lindlar einzusetzen.

Ich möchte, dass jeder Jugendliche in Lindlar eine mindestens genauso schöne Jugend hat wie ich sie hatte. Das fängt bei den Schulen an, die gut ausgestattet sein müssen und den Schülern eine angenehme Lernatmosphäre bieten können, geht aber weit darüber hinaus. Denn ich möchte mich für all das einsetzen, was ich nicht hatte: ein gut ausgebautes Verkehrsnetz, um abends nach Köln und wieder zurückzukommen, einen Grund um nicht nach Köln fahren zu müssen und schnelles Internet für die Abende, an denen man zuhause bleiben möchte.

Außerdem ist es mir wichtig, ein Lindlar zu schaffen, in das man nach seiner Ausbildung oder seinem Studium gerne zurückzieht. Dazu gehören für mich moderne Arbeitsplätze, ein gutes Verkehrskonzept, ein attraktiver Ortskern und bezahlbarer, nachhaltiger Wohnungsbau. Damit wird Lindlar auch in Zukunft ein tolles Zuhause sein.

WER ICH BIN

Thorben, 21 Jahre, frisch gebackener Juso-Vorsitzender in Oberberg, Student, Nachdenker, Vielleser, Halb-Pragmatiker, Halb-Idealist, Stratege, Sonnenuntergangsgenießer.

WARUM ICH SPD-MITGLIED BIN

In der neunten Klasse nahmen wir die Zeit vor dem zweiten Weltkrieg durch. Dort faszinierte mich eine Rede von Otto Wels, in der er von Mut und Zivilcourage sprach als er zum Widerstand gegen die Nationalsozialisten aufrief. Mein Startpunkt, mich mit Politik auseinanderzusetzen. Warum die SPD? Weil sie all meine Werte vertritt.

WOFÜR ICH MICH EINSETZE

Ich möchte, dass jeder Jugendliche die Möglichkeit auf eine tolle Zeit hat. Daher setze ich mich besonders ein für

  • eine zukunftsfähige Ausstattung unserer Schulen
  • eine bessere Verkehrsanbindung
  • mehr Freizeitangebote hier in Lindlar
  • moderne Arbeitsplätze
  • einen attraktiven Ortskern
  • bezahlbaren und nachhaltigen Wohnungsbau.