Ihr Suchergebnis für: ""

FÜR UNSER LINDLAR

kulturell, sozial, loyal.

Seit 2013 bin ich nun aktives Mitglied der SPD. Neben meiner Ratstätigkeit für die SPD bin ich 2. Vorsitzender des Heimatvereins Hohkeppel und Mitglied im Verein Hohkultur. Hohkeppel hat so viel Kultur, Gemeinschaft und Zusammenhalt, das beeindruckt mich immer wieder aufs Neue. Ich möchte mich auch zukünftig dafür einsetzen, dass das so bleibt, die Vereine und Initiativen vor Ort mehr gefördert und unterstützt werden.

Konkret bedeutet das für mich, dass die Feste und Feiern im Dorf erhalten bleiben (Pfingstkirmes, Erntezug, Adventsbasar). Ich wünsche mir aber auch, dass alte Bräuche (Maibaum setzen) wiederbelebt werden oder völlig neue Aktivitäten (Hohkeppler Sonntagstreff) entstehen. Natürlich muss das Weissen Pferdchen als Dorfgemeinschaftshaus dauerhaft erhalten bleibt. Außerdem möchte ich mich dafür einsetzen, dass der Jugendraum wieder mit Leben gefüllt wird. Weitere Themen sind der Fahrradverkehr und der öffentliche Personennahverkehr.

Insgesamt gesehen soll Hohkeppel ein lebens- und liebenswerter Wohnort für uns alle bleiben.

WER ICH BIN

Ulrich, 55 Jahre alt, verheiratet, drei Kinder, Diplom-Ingenieur, 2. Vorsitzender im Heimatverein Hohkeppel, aktives Mitglied in der Tennisabteilung des SVE Hohkeppel, Mitglied Hohkultur und leidenschaftlicher Fahrradfahrer.

WARUM ICH SPD-MITGLIED BIN

Wie die Jungfrau zum Kind, so nennt man so etwas wohl. Als ich mir vornahm, mich politisch zu engagieren, erfuhr ich, dass der Wahlkreiskandidat für Hohkeppel aus Altersgründen sein Mandat niederlegen wollte. Startschuss für mich.

WOFÜR ICH MICH EINSETZE

  • Stärkung des Ehrenamtes
  • Unterstützung der Vereine und Initiativen vor Ort
  • Umweltschutz
  • Verkehrswende
  • Förderung des Fahrradverkehrs
  • ÖPNV
  • Sozialer Wohnungsbau
  • Mehr kostengünstigen Wohnraum gerade für junge Menschen und Familien
  • Jugendarbeit in den Kirchdörfern